Projekte

Um dem NABU Dormagen die wahrhaftig nicht leichte Arbeit des alljährlichen Beschneidens der Kopfbäume in der Rheinaue ein wenig zu erleichtern, wurde für diesen Naturschutzverband ein Traktor mit Anhänger beschafft. Dieser wird vor allem zum Transport der großen Mengen Schnittgutes eingesetzt.
nun unterstützt die Naturschutzverbände auch in Sachen Arbeitssicherheit. Bei den Arbeiten an den Kopfbäumen z. B. werden Geräte und Maschinen eingesetzt, die eine vorherige Schulung und entsprechende Sicherheitsbekleidung und –ausrüstung, Arbeitsbühnen u. v. m. erfordern. Hinzu kommen Verbrauchsmittel.
Sicher eines der größten Projekte des Gemeinschaftswerkes war 1998 die Übernahme der Patenschaft für die Biotopteiche Wevelinghoven, ehemals Absetzbecken einer Zuckerfabrik. Die Teiche und ihr Umfeld stellen auf mehr als 220.000 m² Fläche einen wertvollen Lebensraum für Vögel, Amphibien und viele weitere Tierarten dar.
Gemeinsam mit dem Haus der Natur – Biologischen Station – und der Koordinierungsstelle des Landes unterstützte die Kreisjägerschaft Neuss (KJN) das Artenhilfsprogramm Feldhamster. nun übernahm für die Dauer von zwei Jahren die Mehrkosten für eine diese bedrohte Art fördernde Bewirtschaftung von Ackerflächen und von Meldeprämien für Hamsterbaue.
In manchen Fällen muss man einen Umweg gehen, um ein Ziel zu erreichen. Östlich Nettesheim-Butzheim in der Gemeinde Rommerskirchen liegt ein sehr alter Lößhohlweg, der als Naturdenkmal festgesetzt ist. Um dieses kulturhistorische Denkmal vom Fahrzeugverkehr (landwirtschaftlicher Erschließungsweg) freistellen zu können, befestigte nun landschaftsgerecht einen parallel führenden Wirtschaftsweg.
Der Wildtierpflege und –schutz e. V. Dormagen betreibt auf der rekultivierten früheren Deponie Nievenheim eine Pflege- und Auswilderungsstation für aufgefundene Wildtiere. Zahllose Arbeitsstunden werden durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in die aufopfernde Pflege kranker oder hilfloser Tiere investiert. nun hat die Arbeit der Station mit einer Stromversorgung durch Photovoltaik-Elemente und Windkraft unterstützt.
Auf Vermittlung des Hegerings Dormagen der Kreisjägerschaft Neuss legten Landwirte im Kreisgebiet Ackerkrautstreifen in den Äckern an. nun förderte mehrjährig die auf 6m Breite mit einer ausgesuchten Saatmischung angelegten Streifen mit einer anliegenden 3 m breiten Schwarzbrache, die ganzjährig Deckung für Feldtiere, Nahrung und Ruhe bieten.
Die Liste der nun-Vereinsprojekte ließe sich noch lange fortführen. So hat nun z. B. die Ausstattung der anerkannten Naturschutzverbände im Haus der Natur mit finanziert, den viel besuchten Naturerlebnispfad im Erholungsgebiet Tannenbusch in Dormagen gefördert und – als eines der ersten Projekte des Vereins – die Waldvermehrung im Rhein-Kreis Neuss durch die Aufforstung einer Fläche am Kreiskulturzentrum Sinsteden unterstützt.

Weiterer Auszug aus der Projektliste des Gemeinschaftswerkes

  • Arbeitskreis Umwelterziehung
  • Avifaunistische Arbeit
  • Hochentaster Baumpflege
  • Fledermausaktion Naturranger
  • Gewässerlehrpfad Grevenbroich
  • Mikroskopiereinrichtung
  • Zuschuss Igelhilfe
  • Nistkästen Schloss Dyck
  • Themenpark Baum des Jahres
  • Infotafeln Pesch
  • Bürgerwäldchen Lank
  • Landschaftspflegeausrüstung
  • Wassererlebnisbereich KITA
  • Nistkästen Vogelschutz
  • Orchideenkartierung
  • Seminar Hautflügler
  • Insektenkart. NSG Grind
  • Kopfweidenpflege
  • Geräte Schulgärten
  • Faltblatt Natur ums Haus
  • Häcksler NABU
  • Amphibien Hasseldamm
  • Bauerngarten Lüttenglehn
  • Trockenmauer
  • Feuchtbiotop
  • Baumpflegeleitern
  • Niströhren Vogelschutz
  • Limnologische Untersuchung
  • Auskiesungen
  • Schutzausrüstung
  • Kopfweidenschnitt
  • Unterstützung Igelstation
  • Lehrtafeln Grünes Klassenzimmer
  • Amphibienschutzzäune
  • Anpflanzung Scheulenbendgraben
  • Wildinsekten Tuppenhof
  • Arboretum Pesch
  • Fledermausquartiere
  • Infotafeln Bösinghoven
  • Fachwerk-Spielhaus KITA
  • Trageleiter Vogelschutz

In den kommenden Jahren wird die Projektliste noch viel länger werden!